.
  • Beim Papierkram hat Sie den Überblick

    Beim Papierkram hat Sie den Überblick
    Elfriede Kowatschitsch feiert Arbeitsjubiläum: Sie ist seit 25 Jahren Bürokraft in unserem Markt!



  • Gemüse wächst nicht im Supermarkt!

    DEKA-Pflanzaktion in der Kita „Zum guten Hirten“

    Birkenau. Die blau-gelben Schürzchen mit dem Aufdruck von Äpfli & Karottina müssen nur noch schnell hinterm Rücken verschnürt werden. Dann kann’s losgehen. Bereits zum zweiten Mal ist die evangelische Kindertagesstätte (Kita) „Zum guten Hirten“ in Birkenau Schauplatz der Aktion „Aus Liebe zum Nachwuchs. Gemüsebeete für Kids“ der Hamburger EDEKA-Stiftung.

    „Ob Karotten, Kohlrabi oder Kopfsalat – die Kinder lernen auf diese Weise Gemüse als gesundes und leckeres Lebensmittel kennen.“ So beschreibt Pate Kai Bylitza den Hintergrund der von EDEKA Bylitza unterstützten Pflanzaktion im eigens angelegten Hochbeet auf dem Kita-Gelände. Recht hat er. „Da sind Vitamine drin“, erzählt einer der kleinen Knirpse, als er einen der zarten Setzlinge ins Gemüsebeet einbuddelt. Besonders spaßig ist für die Kinder-Gärtner natürlich anschließend das erste Gießen.

    Während der kommenden Monate müssen sie sich um ihre Pflanzen kümmern, sie liebevoll hegen und pflegen. Dabei erleben sie, dass Gemüse nicht im Supermarkt wächst. Und sie lernen, Verantwortung zu übernehmen. Beispielsweise müssen sie sich überlegen, wie die Pflanzen die Sommerferien unbeschadet überstehen.
    Den Erfolg ihres Arbeitseifers können sie am Ende buchstäblich ernten und dann auch gemeinsam aufessen, wie Kita-Leiterin Regina Kahl erklärt. Zum Beispiel zum Frühstück als Rohkost oder zum Mittagessen als Gemüsesuppe. „Da einige Kinder Salat nicht so mögen, haben wir damit letztes Jahr Sandwiches belegt“, erinnert sich Erzieherin Monika Thrämer. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Farina Dietrich betreut sie dieses Mal die Pflanzaktion. Von EDEKA gibt’s begleitend unter anderem ein Lern- und Vorlesebuch samt Musik-CD. „Der Vitamin-Rap war schon letztes Jahr der Hit“, berichten die Erzieherinnen.